Die Fidelen Eifelländer wurden Mitte der 70er Jahre auf Initiative des damaligen Dirigenten der Musikvereine Darscheid und Uersfeld gegründet.

Ziel war es,  eine Gruppe mit interessierten Musikerinnen und Musikern aus den bestehenden Vereinen zusammenzustellen, die über das damals übliche Repertoire eines Musikvereins hinaus gute Unterhaltungsmusik liefern konnte.

Neben der Erweiterung des Liedgutes und der Musikrichtung stand vor allem die Einbeziehung von Gesang, Keyboard, Percussion und Gitarren (Akustik- , E- und Bass-Gitarre) in ein Bläserensemble im Vordergrund.

So vollzog sich im Laufe der Jahre eine immer stärkere Ausrichtung in Richtung Bigband, die es erlaubt, für jedes Alter und jeden Geschmack Musik zu machen. Entsprechend finden sich im Repertoire neben klassischer „Blasmusik“ wie Polka oder Walzer vornehmlich Hits sowohl aus der Pop – als auch aus der Rockrichtung, sowohl deutschsprachig als auch englisch, sowohl Evergreens als auch Aktuelles.

Die Band besteht in der Regel aus etwas mehr als 20 Musikern (Trompete, Saxophon, Tenorhorn, Klarinette, Querflöte, Posaune / Tuba, Keyboard,  E-Bass, E-Gitarre, Percussion, Schlagzeug und Gesang).

Die Mitglieder der Band kommen aus den verschiedensten Orten in der Eifel (Einzugsbereich von ca. 30 km um die kleine Eifelstadt Ulmen) und verfügen vielfach über langjährige Erfahrungen in der Tanz- und Unterhaltungsmusikbranche.